Die Behandlungsdauer

Erwarten Sie bitte keine Wunder nach den ersten Behandlungen. Die Natur heilt, und nimmt sich die notwendige Zeit um die kranken Zellen zu regenerieren.

Die vorhandenen Symptome sind Folgen oft lang zurückliegender Ereignisse. Meist werden die Blockaden in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge gelöst, wie sie eingetreten sind. Das heißt die neueren zuerst, die alten und hartnäckigen gegen Ende der Intensivbehandlungsserie.

Eine Muskelverspannung besteht meist schon seit Jahren und in der Regel ist die Wiederherstellung der Statik nicht mit einer einzigen Anwendung dauerhaft zu erreichen. Der gesamte Muskel- und Bänderapparat hat sich an diese Stellung angepaßt und wird am Anfang der Behandlungsserie die Wirbel und Gelenke wieder in die gewohnte Lage zurückziehen. Da mit jeder Anwendung durch den Reflex über das Zentrale Nervensystem (ZNS) immer nur die Muskulatur stimuliert wird, sollte der Vitalogist am Anfang in kurzen Abständen hintereinander aufgesucht werden, um eine andauernde Entspannung und Stabilisierung der Muskulatur und damit Druckbefreiung des Rückenmarks zu erreichen.

Erfahrungswert: 
2x bis 3x  in der ersten  Woche, dann mindestens 2x pro Woche, um rasche Fortschritte zu erreichen. Diese Intensivbehandlung umfasst in der Regel nur ca. sechs bis acht Behandlungen, selten mehr.

Je nach körperlicher Verfassung und Dauer der Muskelverspannungen kann man die Behandlungsintervalle kontinuierlich verlängern. Dies ist aber von Mensch zu Mensch verschieden. Grundsätzlich gilt als Faustregel, dass die Vitalogie mindestens so viele Monate in Anspruch genommen werden sollte, wie die Beschwerden an Jahren gedauert haben.

Bei einer regelmäßigen Behandlung mit dieser völlig schmerzlosen energetischen Methode unterstützt der Vitalogist  die Selbstheilungskräfte in uns und damit unsere Gesundheit.
 

Interessanterweise speichert das Zentrale Nervensystem die Anwendung über Jahre. Selbst nach Monaten oder gar Jahren sind meist bei erneuten Beschwerden nur zwei bis drei „Auffrischungsbehandlungen“ ausreichend, um schnelle Beschwerdefreiheit zu erreichen.